« zurück

Kooperationsprojekt des Wirtschaftskreises Hessen/Rheinland-Pfalz mit dem Regionalen Zentrum Hessen/Rheinland-Pfalz und der Amerika-Abteilung der GIZ

Impulse setzen durch USA-Stipendium

Verleihung des Carl Duisberg Preis in Hessen an junge Bürokauffrau aus Bad Homburg

cdg preis hessen 2011Ende Juni wurde erstmalig der Carl Duisberg Preis des Wirtschaftskreises Hessen/Rheinland-Pfalz der Carl Duisberg Gesellschaft e.V. an Nelli Schulz von der Deutschen Leasing AG verliehen. Die junge Bürokauffrau wird nun ein zwei- bis dreimonatiges Praktikum in den USA absolvieren, dass vom Wirtschaftskreis Hessen/Rheinland-Pfalz finanziert und in Kooperation mit dem Regionalen Zentrum Hessen/Rheinland-Pfalz und der Amerika-Abteilung der GIZ organisiert wird.

Der Sprecher des Wirtschaftskreises und hessische Staatsminister a.D., Karl Starzacher, erklärte, "Der Preis will Impulse setzen." Fremdsprachen und interkulturelle Kompetenz seien für das spätere Berufsleben von Fachkräften von entscheidender Bedeutung. Für Nelli Schulz ist es eine "riesige Ehre" unter all den Bewerbungen ausgewählt worden zu sein. Sie freut sich, die "Mentalität und Kultur" in den USA kennenlernen zu können. Doch auch für die Deutsche Leasing AG in Bad Homburg fülle der Preis eine wichtige Lücke, denn in der Ausbildung von jungen Fachkräften wird die internationale Praxiserfahrung bisher vernachlässigt, wie die Leiterin der Personalentwicklung/Ausbildung Claudia Kreischer versichert.

Der Preis wurde im Rahmen des 7. IHK-Zeugnistages des IHK-Ausbildungsbezirks Frankfurt am Main verliehen, bei dem rund 4000 Absolventen ihre Abschlusszeugnisse erhielten und den ganzen Tag auf dem Börsenplatz bei Musik und Comedy feierten. Die Zeugnisse wurden u.a. vom hessischen Staatsminister für Bundesangelegenheiten Michael Boddenberg überreicht.

Martina Ebensen
Projektleiterin, Regionales Zentrum Hessen/Rheinland-Pfalz
martina.ebensen@giz.de


« zurück